Bonne et heureuse année 2o2o / Frohes neues Jahr 2020

R_by_Viktor Schwabenland_pixelio.de

—————

Wirklich schon ein ganzes Jahr…

Heute vor genau einem Jahr wurden die menschlichen Überreste von Frau Gertrud Kanu in ihrer Wohnung aufgefunden. Laut Autopsie war sie zwischen Weihnachten und und Silvester gestorben. Ein großer Verlust für das Projekt www.kongo-kinshasa.de, deren Initiatorin sie war und dem ich mich vor fast 20 Jahren anschloss.

Frau Kanu liebte Afrika im Allgemeinen und die Demokratische Republik Kongo im Besonderen, wo sie auch einmal mit ihrem kongolesischen Ehemann zu Besuch war – daher der Name Kanu.

Wie mein Landsmann Guy K. in seinem Nachruf nach dem Tode von Frau Kanu schrieb, war das Ziel der Webseite, „über ein schönes Land, seine Bevölkerung, seine Musik, seine Künstler, seine Landschaft und seine Geschichte zu informieren“.

Eine alte afrikanische Weisheit besagt, dass „unsere Toten nicht tot sind“. Uns darauf beziehend, ist Frau Kanu nicht tot, sie steht im Mittelpunkt unserer Gedanken und wird immer einen festen Platz in unserem Herzen haben.

Iseewanga Indongo-Imbanda