Hydrografie

Der gewaltige Kongo-Fluss ist die größte hydroelektrische Reserve der Welt. Hinzu kommt die enorme Süßwassermenge mit bräunlicher Farbe, die er in den Atlantik ergießt und die noch 20 km von der Küste entfernt zu sehen ist.

Das Territorium Kongos entspricht ungefähr der Gesamtheit des Kongoflußbeckens, sechstgrößter Fluss der Welt aufgrund seiner Länge (4700 km) und zweitgrößter durch seine Wassermenge.

Dorf am Kongo-Fluß bei Lisala Foto: Peter Wilhjelm
Dorf am Kongo-Fluss bei Lisala Foto: Peter Wilhjelm

Wie der Amazonas, der ihn an Wassermenge übertrifft, variiert die Abflussmenge des Kongos außergewöhnlich gleichmäßig zwischen 23.000 und 75.000 m³/s, was einem Verhältnis von 1:3 entspricht. Im Vergleich dazu hat die Abflussmenge des Mississippi ein Verhältnis von 1:20 und die des Nil (vor der Fertigstellung des Assuan-Staudammes) von 1:48. Der Kongo führt an seiner Mündung durchschnittlich 41.800 m³/s Wasser ab.

Der Kongo ist etwa 4374 km lang, wovon ungefähr 3000 km schiffbar sind. Er gliedert sich in drei Hauptabschnitte:

  1. Der Oberlauf, der Lualaba, beginnt in der Region Katanga etwa 100 km westlich von Lubumbashi. Nach einem 400 km langen wilden Lauf ist er zwischen Bukama und Kongolo schiffbar und fließt in nördlicher Richtung bis zu den Boyoma-Fällen bei Kisangani, wo die Schifffahrt auf einer Strecke von etwa 100 km unterbrochen wird.

  2. Jenseits von Kisangani nimmt der Lualaba den Namen Ober-Kongo an und fließt in westlicher und dann südwestlicher Richtung. Er durchfließt eine ausgedehnte Sumpflandschaft bei Mbandaka, wo ihm der Ubangi, sein zweitgrößter Nebenfluss, zufließt. Südlich davon mündet der Kwa-Kasai, sein größter Nebenfluss. Der Fluss ist oberhalb von Kinshasa und Brazzaville schiffbar.

  3. Nach Kinshasa überwindet der Kongo am Ausgang des Kongobeckens die Livingstonefälle, eine 350 km lange Stromschnellenstrecke mit einem Gefälle von 274 Metern. Danach erreicht der Fluss Matadi und fließt weiter bis zum Atlantik.

Die Gesamtlänge der schiffbaren Strecke auf dem Kongo und seinen Nebenflüssen, die für alle Arten von Flussschiffen offen sind, beträgt etwa 14.500 km. Der Kongo ist der wasserreichste Fluss Afrikas und mit 220 m der weltweit tiefste Fluss.