Zur Erinnerung an Gertrud…

Gertrud Kanu †

Frau Kanu – die andere Glocke der einzigen Site in deutsch-französischer Sprache, „kongo-kinshasa.de“ – ist während der Feierlichkeiten für das Ende des Jahres 2018 für immer gegangen. Während dieser Zeit wurden 30 Mio. Kongolesen zu legislativen und Präsidentsschaftswahlen aufgerufen, Wahlen, für die sich die Politiker das Mandat gegeben hatten, deren Abhaltung um zwei Jahre zu verschieben.

Die Geschichte wird uns nichts über ihren Kommentar zur Wahrheit der Wahlurne und zur Amtseinführung des fünften Präsidenten der Republik erzählen.

Eines Tages erzählte sie mir, dass sie die Website gestartet hat, um über ein schönes Land, seine Bevölkerung, seine Musik, seine Künstler, seine Landschaft und seine Geschichte zu informieren. Allmählich übernahm die Politik die Oberhand.

Sie hat am Rande ihrer Aktivitäten die Möglichkeit gehabt, Kongolesen verschiedener sozialer, assoziativer, kirchlicher und politischer Kreise zu treffen, und am Ende, sagte sie, dass nur das afrikanische Genie die Allianzen, die Umkehrungen von Allianzen, den Gesinnungswechsel erklären würde, die – absichtlich, würde ich hinzufügen -, dem vernachlässigten und zum Bettler gemachten kongolesischen Volk seit der Unabhängigkeit so viel Schaden zugefügt haben..

Es versteht sich von selbst, dass die Sorge um Informationen, die Du gezeigt hast, liebe Gertrud, fortbestehen wird, und wir dem anderen Glockenklang von kongo-kinshasa.de, unseren Älteren Paul (Iseewanga), tatkräftig unterstützen werden, damit er dieses Projekt so lange wie möglich durchführt.

Gute Reise und ein großes Dankeschön, Gertrud, für ein bemerkenswertes und außergewöhnliches Engagement.

Adieu, Gertrud!

Guy K.

Hier finden Sie das französische Original des Nachrufs –>