17.09.2021

Maniema: Preis für COVID-19-Test sinkt von 30 auf 20 US-Dollar

Der Provinzminister für öffentliche Gesundheit in Maniema, Junior Kibungi Mutanga, gab am Donnerstag (16. September) den Preisrückgang für den COVID-19-Test in der gesamten Provinz bekannt. Laut ihm sinkt dieser Preis von 30 auf 20 US-Dollar. Diese Provinz habe gerade von einer großen Charge Laborreagenzien der WHO und CORDAID profitiert, sagte der für Gesundheit zuständige Minister der Provinz. Kibungi Mutangala bittet Reisende, den Test ohne Sorgen vor der Reise zu bezahlen: “Die Provinzbehörde, Idris Mangala, hat gerade beschlossen, die Preise von 30 auf 20 Dollar zu senken. Dies ist ganz normal, da die Provinz gerade von einer großen Charge Laborreagenzien profitiert hatte. In den 30 US-Dollar, die man zuvor bezahlt hat, war der Betrag für das Recycling von Laborinputs. Da wir diese von unseren Partnern CORDAID und WHO akquiriert haben, die uns in großen Mengen belieferten, sollte die Belastung vermieden werden und sie lag bei etwa 10 Dollar”. Ihm zufolge hat die Behörde gerade das Leiden der klagenden Reisenden gelindert. “Es steht ihnen jetzt frei, die 20 Dollar zu bezahlen, damit sie nicht reisen, ohne getestet zu werden. Jedenfalls hat man es gespürt, denn auch die Preise für die Fahrkarten sind gesunken, viele Leute sind jetzt unterwegs und sie sind bereit, die 20 Dollar locker zu bezahlen. Man beobachtet wirklich, dass die Zahl der Zahlungswilligen nur noch zunimmt”, so der Landesminister (www.radiookapi.net) „17.09.2021“ weiterlesen