24.01.2022

Januar 2019 – 24. Januar 2022: 3 Jahre, seit Félix Tshisekedi der 5. Präsident der Demokratischen Republik Kongo wurde

An diesem 24. Januar 2022 beträgt Félix-Antoine Tshisekedi drei Jahre, seit er als 5. Präsident der DR Kongo vereidigt worden ist. Er trat damit die Nachfolge von Joseph Kabila an, nachdem er die Wahlen vom 30. Dezember 2018 gewonnen hatte. Die Übergabezeremonie zwischen Präsident Joseph Kabila und seinem Nachfolger fand im Palais de la Nation in Kinshasa statt, dem Amtssitz des Präsidenten der Demokratischen Republik Kongo. Es war der erste friedliche Machtwechsel im Land seit der Unabhängigkeit 1960. In seiner Rede zu diesem Anlass kündigte der fünfte Präsident der Demokratischen Republik Kongo die Freilassung aller politischen Gefangenen, die Wiederherstellung der staatlichen Autorität, den Kampf gegen Korruption und Straflosigkeit sowie die Befriedung des Staatsgebiets durch die Ausrottung bewaffneter Gruppen an. Herr Tshisekedi hatte außerdem versprochen, sein Handeln auf die Armutsbekämpfung zu konzentrieren und sich für die Festigung der Rechtsstaatlichkeit einzusetzen. Er hatte auch versprochen, gegen Straflosigkeit und schlechte Regierungsführung zu kämpfen, die Entwicklung des Tourismus und die Zugänglichkeit der Bürger zu allen staatlichen Dienstleistungen zu fördern. “Liebe Landsleute, wir setzen uns für den Aufbau eines modernen, friedlichen und demokratischen Staates ein, der sich um jeden Bürger kümmert. Ein Staat, in dem jede Institution ihre Rolle im Rahmen des Prinzips der Gewaltenteilung spielen wird, ein Staat, der das Glück aller garantiert”, versprach Felix Tshisekedi. Drei Jahre später brach Präsident Félix Tshisekedi sein Bündnis mit der Gemeinsamen Front für den Kongo (FCC) des ehemaligen Präsidenten Joseph Kabila, gründete die Heilige Union der Nation und erklärte den Belagerungszustand in den Provinzen Nord-Kivu und Ituri, um die staatliche Autorität wiederherzustellen und das Land zu befrieden, und gab der IGF (Generalinspektion für Finanzen, A.d.R) die volle Befugnis, um die Verwendung von Steuergeldern durch die verschiedenen Institutionen zu kontrollieren. Aber nach drei Jahren ist festzustellen, dass die Bevölkerung immer noch auf die Erfüllung von Versprechen zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen wartet. Darüber hinaus erinnert er durch seine verschiedenen Interventionen im Ministerrat die Regierung daran, Maßnahmen mit sichtbarer Wirkung hervorzuheben, um das soziale Leben der Kongolesen zu verbessern (www.radiookapi.net) „24.01.2022“ weiterlesen