08.01.2020

Die Behörden haben beschlossen, UNIKIN, die Universität von Kinshasa, wegen der Unruhen, die seit zwei Tagen auf dem Campus toben, zu schließen. Der Anstieg der Studiengebühren für Studenten, die in kongolesischen Franken zahlen, hat das Pulver entzündet. Studenten und Polizei stießen zusammen. Berichten zufolge wurde mindestens ein Polizist getötet und zu Tode gelyncht. Trotz des von Premierminister Sylvestre Ilunga am Montagabend eingeleiteten Aufrufs zur Gelassenheit kam es am Dienstag erneut zu Gewalt zwischen Studenten und Polizei auf dem Universitätsgelände. Mindestens ein Polizist wurde getötet. Die Regierung hat beschlossen, alle Aktivitäten an der Universität bis auf weiteres „08.01.2020“ weiterlesen